16Dez/14
silvestergala-anklang2014

Trompetengala zum Jahresausklang am 28. Dezember 2014

Plakat-Konzert-zum-Jahreswechsel-2014-A3-hochFESTLICHES KONZERT FÜR DREI TROMPETEN UND ORGEL „LE TROMBE FRANCONI“

Werke u.a. von: JEAN-JOSEPH MOURET, JOHANN SEBASTIAN BACH, FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY

TROMPETEN: BERNHARD KIMMEL, MATTHIAS ECKART KLAUS ENGLERT
ORGEL: CARL FRIEDRICH MEYER

Im Anschluss sind die Besucher auf ein Glas Sekt in der Kirche eingeladen.

ORT: ST. JOHANNIS ANSBACH, SONNTAG, 28.12.2014, 17.00 UHR

EINTRITT: 10,– / 8,– (ERMÄSSIGT)

Abendkasse ab 16.15 Uhr / Kartenvorverkauf ab 2.12.2014 bei::
• Schuh-Weigel, Uzstraße 2, 91522 Ansbach, Tel.: 0981/2453
• Buchhandlung Seyerlein, Karlstraße 10, 91522 Ansbach, Tel.: 0981/2766

02Dez/14
anklang72

Advent 2014 in Gumbertus

Advent 2014

Advent 2014

Wir laden ein zu 30 Minuten Adventsmusik bei Kerzenschein:

  • 04. Dezember 2014 17 Uhr St. Gumbertus
  • 06. Dezember 2014 17 Uhr Schwanenritterkapelle
  • 11. Dezember 2014 17 Uhr St. Gumbertus
  • 13. Dezember 2014 17 Uhr Schwanenritterkapelle
  • 18. Dezember 2014 17 Uhr St. Gumbertus
  • 20. Dezember 2014 17 Uhr St. Johannis

Weitere Programminhalte lesen Sie per Klick auf das Plakat!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

10Nov/14
Le trombe franconi

Trompeten-Gala zum Jahresausklang in St. Johannis am 28. Dezember 2014

Le trombe franconi

Le trombe franconi

Wir laden herzlichst ein zur Trompeten-Gala zum Jahresausklang am

Sonntag, 28.12., 17.00 Uhr, St. Johannis
Konzert zum Jahresausklang
Festliche Musik für drei Trompeten und Orgel

Ausführende:
Le trombe franconi (Matthias Eckart, Bernhard Kimmel, Klaus Englert- Trompete)
Carl Friedrich Meyer, Orgel
Werke u.a von J. Mouret, J.S.Bach, F.Mendelssohn Bartholdy

Im Anschluss sind die Besucher auf ein Glas Sekt in der Kirche eingeladen.
Eintritt: 10.-/8.- (ermäßigt) – Abendkasse ab 16.15 Uhr
Kartenvorverkauf ab 2.12 bei:
Schuh-Weigel, Uzstraße 2, 91522 Ansbach, Tel: 0981/2453
Buchhandlung Seyerlein, Karlstraße 10, 91522 Ansbach, Tel: 0981/2766

Das Trompetenensemble „Le Trombe Franconi“ setzt sich aus den drei gefragten Trompetern Bernhard Kimmel (Schweinfurt), Matthias Eckart (Erlangen/Nürnberg) und Klaus Englert (Würzburg) zusammen. Durch die musikalische und stilistische Vielfalt der einzelnen Musiker erschließen sich immer wieder neue Klangwelten, in denen sich das warme Timbre des Corno da Caccia mit dem Strahlen der Piccolo- Trompeten im Zusammenspiel mit der Orgel zu einer einzigartigen Klangpracht vereinigt. Das Repertoire reicht von barocken Trompetenkonzerten G.Ph. Telemanns, J.M. Mouret über F. Mendelssohn-Bartholdy und G. Faure zu zeitgenössischen Kompositionen von S. Karg-Elert, B. Britten und anderen.

09Nov/14
IMG_2346-weihnachten2

Kantatengottesdienst am 26. Dezember 2014 in St. Gumbertus

Kathrin Küsswetter, Sopranistin

Kathrin Küsswetter, Sopranistin

Herzliche Einladung zum Kantatengottesdienst am 26. Dezember. Bitte beachten Sie, dass der Gottesdienst um 10.30 Uhr beginnt!

Freitag, 26. Dezember, 10.30 Uhr, St. Gumbertus
Kantatengottesdienst zum Weihnachtsfest
Johann Sebastian Bach – „Fallt mit Loben, fallt mit Danken“
Kantate Nr. 4 aus dem Weihnachtsoratorium BWV 248

Ausführende:
Kathrin Küsswetter, Sopran – Alexander Osthelder, Tenor – Thomas Gropper, Bass
Solisten – Ansbacher Kantorei – Ansbacher Kammerorchester
Ulrike Walch, Orgel
Leitung: Carl Friedrich Meyer
Predigt: Regionalbischöfin Gisela Bornowski (Ansbach)

27Aug/14
cd-2014-goede-beitrag800

Orgelmatinée am 14. September – neue CDs zur Wiegleb-Orgel werden vorgestellt

KMD Rainer Goede spielte noch in seiner Amtszeit als Stiftsorganist die neuen CDs an der Wiegleb-Orgel ein.

KMD Rainer Goede spielte noch in seiner Amtszeit als Stiftsorganist die neuen CDs an der Wiegleb-Orgel ein.

Am Sonntag, 14. September 2014, findet um 11 Uhr in St. Gumbertus Ansbach eine Orgelmatinée statt. Anlass hierzu ist ein doppelter: Zum einen wird jährlich der zweite Sonntag im September als „Deutscher Orgeltag“ begangen. Die Initiative hierzu ging vor Jahren von der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) aus, die in Abstimmung mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zeitgleich mit dem Tag des offenen Denkmals die Durchführung von Veranstaltungen um die Orgel bundesweit begründete.

Zum Andern können in dieser Matinée die neuen CDs der Wiegleb-Orgel vorgestellt werden, die KMD Rainer Goede noch in seiner Amtszeit als Stiftsorganist eingespielt hat. Aus nicht vorhersehbaren produktionstechnischen Gründen konnten diese Einspielungen erst jetzt fertiggestellt werden. Damit liegen jetzt auch wieder CDs von der Wiegleb-Orgel zum Verkauf vor, nachdem die älteren Einspielungen ausverkauft sind.

Die beiden CDs bringen Johann Sebastian Bachs „III. Theil der Clavier Übung“ von 1739 – dem Erbauungsjahr der Wiegleb-Orgel – mit den zweifachen Choralbearbeitungen zu Liedern der lutherischen Messe und zu Luthers Katechismusliedern sowie die vier Duette und Praeludium und Fuge Es-Dur, BWV 552, und seine sechs Triosonaten und die sechs Fugen von Georg Friedrich Schwenke, dem Nachfolger Carl Philipp Emanuel Bachs als Kantor in Hamburg. Die Triosonaten sind mit den Möglichkeiten der Wiegleb-Orgel zum ersten Mal als reine Kammermusik eingespielt, Schwenkes gelehrte Fugen sind eine reine Ersteinspielung.

Auf dem Programm, das Rainer Goede spielt, steht eine Auswahl von Werken aus beiden CDs. Der Eintritt ist frei, die CDs sind am Ausgang erhältlich.

30Jul/14
Kinderchortag 2014 in DKB

Ausflug der Kinderkantorei zum Landeskinderchortag

Die Ansbacher Kinderkantorei in Dinkelsbühl

Die Ansbacher Kinderkantorei in Dinkelsbühl

Am 5. Juli nahm die Ansbacher Kinderkantorei am Landeskinderchortag in Dinkelsbühl teil. Zusammen mit anderen Kinderchören aus Bayern führten die Kinder das Singspiel „Reingefallen“ von Birgit Pape auf.

Es standen aber auch noch andere Dinge wie ein Kinderorgelkonzert, ein offenes Singen auf dem Marktplatz und eine Spielstraße auf dem Programm. Für die Ansbacher Kinder war die Premiere des Singspiels schon einige Wochen vorher bei der Johannis-Serenade in Ansbach.

 

 

23Jul/14
kantorei-grueneNacht2014-titel

Einladung für Chorsänger zum „Mozart-Requiem“ am 23. November in St. Gumbertus

Das Bild zeigt die Ansbacher Kantorei und das Ansbacher Kammerorchester bei der Aufführung der „Carmina burana“ von Carl Orff am 19. Juli 2014 im Rahmen der „Grünen Nacht“.

Das Bild zeigt die Ansbacher Kantorei und das Ansbacher Kammerorchester bei der Aufführung der „Carmina burana“ von Carl Orff am 19. Juli 2014 im Rahmen der „Grünen Nacht“.

Die Ansbacher Kantorei führt am Ewigkeitssonntag, den 23. November 2014 um 17.00 Uhr gemeinsam mit dem Ansbacher Kammerorchester und Solisten das auf. Die Leitung hat Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer.

Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich zum Mitsingen eingeladen. Die Proben beginnen am Mittwoch, den 10. September im Gemeindezentrum St. Johannis, in der Schaitbergerstraße 6/8.

Weitere Infos und Kontakt: Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer – cfm@an-klang.info

12Apr/14

Lust auf die Königin der Instrumente?

Orgelprospekt der Wiegleb-Orgel in St. Gumbertus

Orgelprospekt der Wiegleb-Orgel in St. Gumbertus

Wer Interesse hat, dieses Instrument zu erlernen, egal ob noch jung oder schon älter, kann sich gerne bei den Dekanatskantoren informieren.

Eine gute Voraussetzung, aber nicht zwingend erforderlich, sind Vorkenntnisse am Klavier.

Weitere Infos bei Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer 0981/ 9538108 oder Dekanatskantorin Ulrike Walch 0981/ 97788351.